Archiv der Kategorie: Flimmerkiste

„Ich hasse Antideutsche. ‚Sehen alle scheiße aus!“

„Tahya Falastin“ bedeutet „Lang lebe Palästina“. Thawra und Kaveh haben sich selbst übertroffen in punkto 08/15-Anti-Antideutschen-Rap.

Veröffentlicht unter Flimmerkiste, über Geschmack lässt sich nicht streiten, Zombies innerhalb der Linken | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Revolte, die nicht endet (Antonio Negri)

Antonio Negri ist spätestens seit seiner Bücher-Trilogie Empire (2000), Multitude (2004) und Commonwealth (2009) ein international beachteter Theoretiker des (Post-)Operaismus. Negri, der in Italien aufgrund vermeintlicher Involvierung in den Tod Aldo Moros, Drahtzieherschaft bei den militant-terroristischen Roten Brigaden und politischem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flimmerkiste, Handgemenge in der Kritik, mano de obra asalariada | Hinterlasse einen Kommentar

Endstation Bad Kleinen – Doku über die Todesumstände von Wolfgang Grams

Wolfgang Grams (*06.03.1953) war Mitglied der sogenannten 3. Generation der Roten Armee Fraktion. Unter bis heute ungeklärten Umständen kam es bei einem Einsatz der GSG-9 am 27. Juni 1993 auf dem Bahnhof in Bad Kleinen zu einem Schusswechsel zwischen Grams … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flimmerkiste, Geschichte wird gemacht | Hinterlasse einen Kommentar

Der Konkret Kongress von 1993

Wie sagt man so schön? Old but gold. Vom 1. bis 13. Juni 1993 fand der Konkret Kongress unter dem Titel „Was tun? Bedingungen und Möglichkeiten linker Politik und Gesellschaftskritik“ in Hamburg statt.  

Veröffentlicht unter Flimmerkiste, Handgemenge in der Kritik | 2 Kommentare

LOVE A – Windmühlen

LOVE A kommen am 12.04. mit ’nem neuen Album, das den Titel „Irgendwie“ tragen wird. Im Vorfeld gibt es jetzt schon mal eine Single mit begleitendem Musikvideo dazu. Mir gefällt’s sehr gut!

Veröffentlicht unter Flimmerkiste, für die Ohren, über Geschmack lässt sich nicht streiten | 1 Kommentar

Das negative Potential: Johannes Agnoli im Gespräch

Ein sehr empfehlenswertes Gespräch mit Johannes Agnoli (22.02.1925 – 04.05.2003), der einen mehr als interessanten Lebenslauf vorzuweisen hatte. Das Videomaterial stammt aus dem Spätsommer 2001 und lässt sich grob in drei Teile gliedern, denen ich jeweils eine kurze und eher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flimmerkiste, Geschichte wird gemacht, mano de obra asalariada | 7 Kommentare